Wie wir wurden, was wir sind …

Die Überzeugung, dass mehr für die berufliche und soziale Integration von Langzeitarbeitslosen und Sozialhilfeempfängern im Landkreis Hameln-Pyrmont getan werden muss, war der Ausgangspunkt für die Gründung der Hameln-Pyrmonter Beschäftigungsgesellschaft IMPULS gGmbH im Jahr 1999. Unsere Aufgabe ist die dauerhafte Integration erwerbsloser und von Arbeitslosigkeit bedrohter Menschen in den Arbeitsmarkt. Dabei wollen wir unseren Kunden zu sinnvoller und befriedigender Arbeit verhelfen und sie auf dem Weg dahin engagiert und kompetent begleiten.

Aktive Beschäftigungsförderung wird im Landkreis Hameln-Pyrmont schon seit den 80er Jahren betrieben – unterstützt durch die Arbeitsverwaltung, Arbeitsloseninitiativen, Kirchen und seit 1985 auch durch den Landkreis. 1999 führte der Landkreis Hameln-Pyrmont seine Abteilung für Beschäftigungsförderung im Sozialamt mit der von der Arbeitsverwaltung unterstützten Aktion Beschäftigung e.V. zur IMPULS gGmbH zusammen, um zum Nutzen der Region zukünftig gemeinsam und verstärkt mehr berufliche Qualifizierung und neue Beschäftigung in Hameln-Pyrmont bereit zu stellen.
Aus den bescheidenen und provisorischen Anfängen im Hamelner Ortsteil Klein-Berkel kommend, ist IMPULS heute ein mittelständiges und professionelles Dienstleistungsunternehmen mit mehr als 200 Mitarbeitern und über 300 TeilnehmerInnen in Qualifizierungs-, Beschäftigungsmaßnahmen und Kursen.

Inzwischen hat sich unser Unternehmen als eigenständiger und wirtschaftlich arbeitender Arbeitsmarktdienstleister und anerkannter Weiterbildungsträger profiliert. Im Weiterbildungszentrum in der Ohsener Straße haben wir die notwendigen räumlichen und infrastrukturellen Voraussetzungen geschaffen, um unseren Kunden optimale Leistungen und unseren Mitarbeitern verlässliche Perspektiven zu bieten – für die Menschen in der Region Weserbergland!

15 Jahre IMPULS gGmbH: hier ein chronologischer Überblick

1999
- Gründung / Übernahme des Vereins Aktion Beschäftigung e.V.;
Begleitung von Transfermaßnahmen für Industrieunternehmen der Region

2000
- Strukturierung der GmbH; das Eingliederungsbüro nimmt seine Arbeit auf.

2001
- Ausbau der wirtschaftlichen Betätigung;
Verstärktes Engagement bei EU-Qualifizierungs- und Beschäftigungsprogrammen (z.B. EQUAL)

2002
- Einrichtung des Jugendbüros

2004/05
- Inkrafttreten von Hartz IV/Umbruchphase;
- Eintritt ins niedersächsische PACE-Projekt zur Bekämpfung von Jugendarbeitslosigkeit

2006
- Zertifizierung des Unternehmens nach EFQM und AZWV

2007
- Umzug in das Weiterbildungszentrum Ohsener Straße zusammen mit VHS-ArBuTec;
Gründung der Staatlich anerkannten Schule für Krankenpflegehilfe

2008
Eröffnung des Büros für Arbeitnehmerüberlassung in Bad Pyrmont

2009
- Bewirtschaftung der Kreishaus-Cafeteria durch IMPULS

2010
- Beauftragung als Dienstleister für den Beschäftigungspakt Allianz 50plus in Hameln-Pyrmont
- Gründung der Staatlich anerkannten Berufsfachschule Pflegeassistenz IMPULS
- Beginn der Umsetzung des Kreistagsbeschlusses zur Förderung des Schulprojekts aus Land-kreismitteln (14,5 Stellen)
- Hamelner Zeit-Punkte: Vitrineneröffnung Weserbrücken
- Ausbau weiterer Schulungsräume

2011
- Starker Rückgang öffentlich geförderter Beschäftigung wirkt sich auf Betrieb und Dienstleistungsagentur aus.
- Entgegen dem Trend: IMPULS bleibt von der Krise im Weiterbildungssektor in 2011 und den Folgejahren verschont und kann seine Stellung auf dem Weiterbildungsmarkt in Hameln-Pyrmont festigen.
- ESF- Projekt Perspektive Arbeit Hameln-Pyrmont wird bewilligt: Beratung, Qualifizierung für MigrantInnen. Folgeprojekte laufen bis voraussichtlich Ende 2014.
- Gründung des Vereins SAM zur Förderung der Pädagogischen Mitarbeiter an Schulen.
- Aufstockung der Plätze im Projekt Allianz 50plus auf über 600 TN.
- Hamelner Zeit-Punkte: Vitrineneröffnung Modell Kiepehof an der alten Feuerwache

2012
- Gutachten der Beratungsfirma con_sens: Handlungsempfehlungen zum weiteren Nutzung des ArBuTec
- Novellierung des SGB II: Veränderungen von Finanzierungs- und Maßnahmenkonstruktionen
- Trägerrezertifizierung nach AZAV
- Kooperationen mit der Akademie Überlingen bei Ausschreibungsmaßnahmen Aktivcenter und FTEC
- Abschluss 1. Jahrgang Staatlich geprüfte PflegeassistentInnen: Vermittlung in Arbeit und 3-jährige Ausbildungen zu 90%; Förderung der BFS durch den Landkreis hinsichtlich der Sach- und Raumkosten inkl. Overhead
- drastischer Rückgang der Bundesmittel wird durch ESF- Mittel aufgefangen
- Auslaufen der Entgeltvariante (Ende des vom Jobcenter geförderten Schulprojekts)
- Abschluss 2. Jahrgang Pflegeassistenz: Vermittlung zu 100%

2013
- Aufschwung der integrationsorientierten Arbeitnehmerüberlassung bei IMPULS: Gewinnen neuer Industriekunden
- Ringen um die Weiterfinanzierung des Schulprojekts
- Hamelner Zeit-Punkte: Vitrineneröffnung Bernsteinhaus am Münster
- Projekt Stromspar-Check startet für Hameln-Pyrmont und Holzminden
- Anerkennung als Träger freien Jugendhilfe, Start des Projektes Pflegekinderbetreuung für den LK

2014
- Aufsuchende Sozialarbeit im PACE wird bei IMPULS angesiedelt, alleinige Trägerschaft von PACE liegt bei IMPULS
- Einführung neuer innovativer Unternehmenssoftware Software
- 15-jähriges Jubiläum
- Eröffnung zusätzlicher Geschäftsräume in der Ohsener Straße 118

2015
- Übernahme der Trägerschaft der Jugendwerkstatt Weserbergland zur Jahresmittec
- Start des Streetworkprojektes im Stadtteil Kuckuck im Rahmen des Förderprogramms Jugend Stärken im Quartier
- Förderung des Berufs- und Beratungscenters für junge Migranten durch den ESF (bis 2019)
- Start des Kooperationsprojektes Jobcoach für Familien / große Bedarfsgemeinschaften in Bürogemeinschaft mit dem Jobcenter Hameln-Pyrmont
- Wechsel der Geschäftsführung (Ausscheiden von Wolfgang Meier zum 31.12.2015 / Bestellung von Roland Cornelsen zum 01.01.2016)

 

k
sc
i
g
f
ooo APV